14. Elternbrief – Schulausfall wegen Coronavirus

14. Elternbrief – Schulausfall wegen Coronavirus

Liebe Eltern!

Ich hoffe, wir haben Sie in den letzten Tagen gut und umfassend informiert und die Kolleginnen haben Ihre Kinder mit genügend Arbeitsmaterial versorgt.
Nun ist es an Ihnen, Zuhause eine Arbeitsstruktur vorzugeben. Am besten sorgen Sie für regelmäßige Arbeitszeiten am Vormittag zur gleichen Zeit Dabei ist es nicht sinnvoll, die schulische Situation zu simulieren, sondern Interesse zu zeigen, an dem was Ihr Kind arbeiten soll. Je älter Ihr Kind ist, desto selbständiger kann es arbeiten. Trotzdem sollte allen aber klar sein, dass die Aufgaben, die sie bekommen haben, kein Wahlangebot sind.
Haben Sie Geduld, es dauert sicherlich eine Weile, bis Sie den Rhythmus gefunden haben, der zu Ihnen passt. Wenn Ihr Kind 1 bis 2 Stunden am Tag an den gestellten Aufgaben gut arbeitet, ist das prima! Die Kolleginnen informieren Sie über geeignete Kontrollmöglichkeiten.
Nehmen Sie sich aber auch Zeit für Lernaktivitäten, die sonst zu kurz kommen: Gemeinsam lesen – vorlesen und über das Gelesene sprechen, machen Sie noch Ausflüge in die Natur: Beobachten Sie das beginnende Frühjahr! Auch bieten Gesellschaftsspiele vielfältige Lernanlässe.

Der Grundschulverband gibt dazu hilfreiche Tipps (siehe Anhang)

Als kleine Abwechslung können Sie auch das vielfältige Medienangebot nutzen. Die ARD bietet verschiedene Sendungen an: ARD-weite Lernangebote für Schüler

Sollten Sie Fragen zum Unterrichtsstoff haben, wenden Sie sich bitte per mail (poststelle@gs-bad-niedernau.schule.bwl.de) an uns oder an die entsprechende Klassenlehrerin. Falls Sie noch Dinge, die Ihr Kind vergessen haben sollte, in der Schule holen müssen, vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin!

Weiterhin sorgen Sie bitte dafür, dass Sie jeden Tag Ihre Mails abrufen.

Falls Sie oder ein Familienmitglied tatsächlich erkranken sollten, bitten wir Sie die Schule zu informieren (poststelle@gs-bad-niedernau.schule.bwl.de)

Auch von unserer Seite appellieren wir daran, sich daran zu halten, soziale Kontakte auf ein Minimum zu beschränken und die Hygieneregeln besonders gewissenhaft einzuhalten. Wir sind nun alle gefragt, diesen Virus nicht noch mehr Raum zu geben und den Zusammenhalt der Gesellschaft zu stärken!

Wir wünschen Ihnen Gelassenheit und Geduld, kreative Ideen und viel Improvisationstalent, Durchhaltevermögen und Nachsicht und viel Verständnis für Ihre Kinder und sich selbst!

Bleiben Sie gesund und fröhlich!

Es grüßt Sie herzlich

Das Kollegium der Kilian-von-Steiner Schule